• 1

Vereinsgründung

Was ist ein Verein?

Ein Verein ist eine Personenvereinigung welche sich zur Verwirklichung eines gemeinsamen Zwecks zusammengeschlossen hat. Fast alle Vereine sind ideele Vereine und verfolgen keinen wirtschaftlichen Zweck. Unterschieden wird auch zwischen einem eingetragenen und einem nicht eingetragenen Verein.

Um in Deutschland einen Verein zu gründen, müssen gewissen Voraussetzungen und rechtliche Vorgaben des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB) in den §§ 21 - 79 beachtet werden. Das BGB regelt unter anderem den Unterschiede zwischen einem eingetragenen Verein, einem gemeinnützigen Verein und einem nicht eingetragenen Verein.

Bei einem nicht eingetragenen Verein liegt der Vorteil bei dem geringen Verwaltungsaufwand. Es braucht keine Eintragung im Vereinsregister und Satzundgsänderungen müssen ebenfalls nicht eingetragen werden. Das spart natürlich Zeit und Geld. Allerdings liegt der Nachteil des nicht eingetragenen Vereins in der eingeschränkten Rechtsfähigkeit. Ein weiterer Nachteil ist die persönliche Haftung des Vorstandes oder der einzelnen Mitglieder.

Die Vorteile des eingetragenen Vereins (e. V.) sind die Haftungsbeschränkungen (kein persönliches Haften der Mitglieder oder des Vorstandes), die Rechtsfähigkeit, die demogratische Organisationsform und die Eintragung als juristische Person ins Grundbuch. Des Weiteren kann der eingetragene Verein auch die Gemeinnützigkeit beantragen. Der eingetragene Verein darf keine wirtschaftlichen Zwecke verfolgen und sich nur im "Nebenzweck" wirtschaftlich betätigen. Jede Satzungsänderung und Neuwahlen des Vorstandes müssen beim zuständigen Registergericht eingetragen werden.

Die Gemeinnützigkeit wird in der Abgabeordnung (AO) geregelt. Im § 52 Absatz 2 AO werden Beispiele für "Förderung der Allgemeinheit" genannt.

Diese sind:
  • Wissenschaft und Forschung
  • Jugend- und Altenhilfe
  • Kunst und Kultur
  • Naturschutz und Landschaftspflege
  • Feuer-, Arbeits-, Katastrophen- und Zivilschutz sowie der Unfallverhütung
  • Tierschutz
  • Verbraucherberatung und Verbraucherschutz
  • Gleichberechtigung von Frauen und Männern
  • Schutz von Ehe und Familie
  • Sport

Die gesammte Übersicht finden sie hier.

Wie gründet man einen eingetragenen Verein?

1. Mitglieder

Der eingetragene Verein benötigt mindestens 7 Mitglieder, welche die Satzung genehmigen und unterschreiben müssen. Bei weniger als 7 Mitgliedern kann keine Eintragung in das Vereinsregister erfolgen.

2. Die Gründungsversammlung

In der Gründungsversammlung werden zunächst Details wie Name des Vereins und dessen Zweck geklärt. Darauf folgt die Niederschrift der Satzung. Gleichzeitig werden Wahlen durchgeführt und ein Vorstand ernannt. In der Gründungsversammlung muss ein Gründungsprotokoll, bestehen aus den wesentlichen Informationen und den Beschlüssen der Versammlung, angefertigt werden. Weitere Punkte wie Ort und Datum der Gründung, Entscheidungen und die Wahl des Vorstandes sind ebenso festzuschreiben wie die Namen und Anschrift der Vorstandsmitglieder.

 

 

3. Name des Vereins

Bei der Namensgebung können die Gründungsmitglieder frei entscheiden. Jedoch sollte auf Verwechslungsgefahren mit anderen Vereinen, Persönlichkeitsrechte, Namen- und Markenrechte geachtet werden.

4. Die Satzung

In der Vereinssatzung sollten folgende Informationen enthalten sein:

  • Ziel und Zweck
  • Name des
  • Sitz des
  • Regeln zu Wahlen
  • Ein- und Austrittsbestimmungen
  • Regeln zur Mitgliederversammlung
  • Beschlüsse zum Registereintrag
  • Gebührensatzung

Des Weiteren sollten die Funktionen des Vorstandes mit in die Satzung aufgenommen werden. In der Regel reichen folgende Funktionen:

  • Vorstandsvorsitzender
  • stellvertretender Vorsitzender
  • Kassenwart

Die Funktionen können außerdem noch erweitert werden und müssen mit geeigneten Personen besetzt werden.

5. Eintragung in das Vereinsregister

Die Eintragung erfolgt beim zuständingen Amtsgericht in das Vereinsregister. Hierzu sollten Sie im Vorfeld bei dem zuständigen Amtsgericht nachfragen welche Unterlagen Sie benötigen. In der Regel sind dies die Abschrift der Satzung, Originalprotokoll der Gründungsversammlung, Teilnehmerliste der Gründungsversammlung und das Satzungsoriginal mit mindestens 7 Unterschriften der Gründungsmitglieder.

Bei weiteren Fragen können Sie uns per E-Mail kontaktieren oder telefonisch unter: Tel. 03644 518 639 7 erreichen. Bitte beachten Sie das wir Ihnen keine steuerliche Hilfe und keine Rechtsberatung anbieten können.

 

 

 

 

 

Drucken

Über uns

Wir beraten Ehrenamtliche Bürger*innen, Vereine und Organisationen in allen Belangen rund um das Ehrenamt. Wir entwicklen Rahmenbedinungen um Ehrenamtliche zu gewinnen, zu fördern und zu integrieren.

Weiterlesen

Kontakt

Ehrenamtszentrum Weimarer Land

Am Brückenborn 5

DE-99510 Apolda

+49 (0)3644 518394

ehrenamtszentrum[at]ehrenamt-wl.de